Laden...
Leitung 2017-09-13T13:48:37+00:00

Leitung

Andreas Patrzek

 

Ausbildung

  • Industriekaufmann – Siemens Stammhauslehre in Erlangen, Berlin, München und Regensburg
  • Studium der Psychologie mit Nebenfach Volkswirtschaftslehre, Ludwig-Maximilian Universität München, Abschluss Dipl. Psychologe
  • Studium der Betriebswirtschaft, Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie München, Abschluss Betriebswir

 

Berufserfahrung

  • Vier Jahre Projektverantwortung im Controlling und Marketing bei Siemens /Osram, München
  • Zwei Jahre Führungserfahrung im Marketing bei Siemens /Osram, München
  • Vier Jahre Geschäftsführer der Firma A. Patrzek – Service für Fotogeräte (Parallel zum Studium)
  • Zwei Jahre Mit-Geschäftsführer eines Internet-Startups (Web-Shuttle)
  • Über 25 Jahre Erfahrung als freiberuflicher Trainer und Coach in den Themen Führung, Teamarbeit und Kommunikation – übergreifend: Personal- und Organisationsentwicklung

 

Aus- Weiter- und Fortbildungen

  • Allg. Trainerausbildung
  • Systemische Familientherapie
  • Psychodrama und Gruppendynamik
  • NLP (Practitioneer)
  • Systemische Strukturaufstellung
  • Hypnotherapie

 

Akademische Lehraufträge

Historie:

  • Einführung in die Organisationspsychologie (VWA München)
  • Führung in Teams (TU München)
  • Grundlagen Kommunikation (FHAM Erding)

Aktuell:

  • Fragetechnik für Prüfer an Rechnungshöfen (FH d. BFI Wien)

 

Veröffentlichungen

Eine Vielzahl erfolgreicher Fachbücher, Autorenbeiträge und Fachartikel in Fachzeitschriften;

siehe Rubrik Publikationen

 

Paradigmen

  • Systemischer Ansatz
  • Tiefenpsychologischer Ansatz
  • Humanistische Psychologie
  • Gruppendynamik
  • Psycholinguisitk

 

Credo / Zitat – zum Thema Führung von Peter M. Senge

    “Unsere vorherrschenden Führungsmythen sind immer noch vom Bild des Kavalleriehauptmanns beherrscht, der zur Attacke bläst … bei der neuen Sichtweise von Führung in lernenden Organisationen stehen subtilere und wichtigere Aufgaben im Vordergrund … die Rolle des Designers für übergreifende Werte [und systemisches Denken] im Hintergrund” (Quelle: Die fünfte Diszipin, S. 411)