Fachartikel und
Sonderveröffentlichungen

Hier finden Sie eine vollständige Auflistung aller unserer Publikationen: Artikel in Fachzeitungen, Sonderveröffentlichungen von Organisationen und Firmen, Beiträge in Herausgeberwerken, Interviews im Hörfunk, Internet-Expertenseiten, Studienbriefe, Lektorate und Vorlesungsskripten.

Artikel in Fachzeitschriften

  • Professionell Fragen
    ManagerSeminare, Heft 7/8 2004, Seite 60.
    In diesem Artikel werden überblicksartig die verschiedenen Fragearten, ihre Funktion und Konstruktion sowie die Anwendung in der Praxis dargestellt.
  • Wer fragt führt
    INSIGHT, Heft 03/2005, Seite. 6-8.
    Dieser knapp gehaltene Artikel fokussiert den Zusammenhang zwischen wirksamer Führung und gezielt angewandter Fragetechnik.
  • Manager und die Sesamstrasse
    Personal, Heft 7/8 2005, Seite 60.
    Diese Glosse thematisiert das Selbstverständnis vieler moderner Führungskräfte und die Folgen für Ihr Frageverhalten.
  • Erfolg im Einstellungsgespräch durch Fragekompetenz
    INSIGHT, Heft 03/2005, Seite 10-12.
    Dieser Artikel beschreibt die Bedeutung optimierter Fragekompetenz für ein gelungenes Einstellungsgespräch
  • Die Macht der Fragen
    Leitartikel ManagerSeminare, Heft 02/2008, Seite 28 – 34.
    Hier habe ich ausführlich beschrieben, inwieweit man durch Fragen Macht in Gesprächen ausüben kann und wie man diese Fragemacht gezielt dosieren kann.
  • Trainer sind die Schamanen der Moderne
    ManagerSeminare, Heft 01/2009, Seite 16-17.
    Diese durchaus kritisch angelegte Glosse vergleicht die Bedeutung moderner Trainer, Coaches und Berater für die heutige Gesellschaft mit der Rolle von Schamanen und Zauberern in früheren bzw. anderen Kulturen.
  • Wie Ihnen Fragen in Mitarbeitergesprächen nutzen
    Verkaufsprofi, Heft 04/2009, Seite 1-2.
    Dieser Internet-Artikel beschreibt ausführlich den Nutzen und die Anwendung optimierter Fragetechnik für gelungene Mitarbeitergespräche.
  • Überzeugen By the way – Alltagsrhetorik für Führungskräfte.
    ManagerSeminare, Heft 08/2012, Seite 40 – 46.
    Dieser Beitrag weitet die Perspektive und bezieht sich vornehmlich auf rhetorische Aspekte der zwischenmenschlichen Kommunikation: Wie man sich möglichst verständlich und eindeutig ausdrückt.
  • Sieben Gebote erfolgreicher Fragekompetenz in der öffentlichen  Verwaltung
    Innovative Verwaltung, Heft 11/ 2012, Seite 29 – 32.
    Dieser ausführliche Beitrag fokussiert speziell die Anwendung professioneller Fragetechnik im Bereich der öffentlichen Verwaltungen.
  • Wie man führt so fragt man
    Akademie, Heft 2/2013, Seite 55-66.
    Dieser kurze Text beschreibt speziell die Technik des Fragetrichters im Führungsalltag.
  • In der Kürze liegt die Würze
    Akademie, Heft 4/2013, Seite 99-103.
    Dieser Artikel stellt Fragen in einen erweiterten Kontext und beschreibt wie man sie – aber auch allgemeine Aussagen – möglichst verständlich und eindeutig formuliert.
  • Stell die richtigen Fragen
    Trainer, Heft 2 2015, Seite 33 – 35.
    Hier wird die Bedeutung optimaler Fragetechnik im Erst- bzw. Diagnosegespräch eines Fitnesstrainers dargestellt.
  • Systemisches Fragen (Zusammen mit Stefan Scholer)
    Erfolgreiches Verwaltungsmanagement, Dezember 2015, Weka Verlag, Heft 3/2.23,  S 1 – 26
    Die Anwendung und Bedeutung systemischer Fragen speziell für Fach- und Führungskräfte im Bereich der öffentlichen Verwaltung wird hier ausführlich dargestellt und diskutiert.
  • Fragetechniken für die Innenrevision
    Revisionspraktiker, Ausgabe 06/07 2016, Seite 120 – 127.
    Speziell in der Innenrevision spielen Fragetechniken seit jeher eine besondere Rolle. Die generelle Anwendung und spezielle Techniken werden hier ausführlich dargestellt.
  • Systemisch Fragen – Anregungen zum Weiterdenken.
    ManagerSeminare, Ausgabe 06/07 2017, Beilage Coaching, Seite 15 – 21.
    Systemische Fragen sind ein elementares Merkmal jedes Coaching-Prozesses. Grundlagen und weiterführende Hinweise finden interessierte Coaches hier.
  • Die Macht der Fragen im Change Management.
    Changement, Heft 5/2018, Seite 24 – 28.
    “Ohne die richtigen Fragen gelingt kein erfolgreicher Changeprozess. Wichtige Details und  interessante Hintergründe hierzu finden Sie hier.
  • Systemischer Perspektivenwechsel (Zusammen mit Stefan Scholer)
    ManagerSeminare, Heft 253, 04/2018, Seite 78 – 82.
    Dieser Artikel basiert auf dem Buch “Systemisches Fragen in der Kollegialen Beratung” von A. Patrzek und S. Scholer und fasst die wichtigsten Aspekte zusammen
  • Anregende Fragen für die weitere Entwicklung.
    Changement, Heft 9/2020, Seite 10 – 14
    In diesem Artikel werden neben den drei systemischen Fragen im engeren Sinne (skalierend, hypothetisch und zirkulär) besonders die ‘systemischen “Hintergrund-Konzepte” dargestellt.
  • Fragen sind Teil der Persönlichkeit.
    Training aktuell, Heft 3/2021, Seite 44 – 48
    Optimales Fragen ist keine schnell erlernbare Technik, sondern hängst von der Persönlichkeit ab. Hintergründe und Folgen für die optimale Seminargestaltung stellt dieser Artikel dar.
  • Zirkuläre Fragen 2.0 Teil 1 
    Coaching Magazin, Ausgabe 2 / 2021, Seite 21 – 26
    Zirkuläre Fragen sind ein Grundwerkzeug des Systemischen Ansatzes.  Dieser Beitrag beschäftig sich mit den theoretischen Grundlagen der Zirkularität und den Folgen für eine adäquate Anwendung von zirkulären Fragen in Coaching und Beratung.

Interviews in Fachzeitschriften, überregionalen Tageszeitungen und im Internet

    • Interview im Münchner Merkur, 18. Dezember 2017, S. 6
      “Führungskräfte fragen zu wenig”
      Auch in diesem Interview geht es um das Frageverhalten der Führungskräfte. Allerdings wird in diesem Interview der Fokus etwas allgemeiner gelegt und betrifft das allgemeine Kommunikationsverhalten und die Rolle von Fragen in Bezug auf den Führungsstil.
    • Interview in SZ-Scala 05.April 2018  Fragen stellen erst eine Beziehung her.
      Dieses Interview dreht sich vor allem um die Bedeutung von Fragen im zwischenmenschlichen Kontakt und die Beziehungsebene in der Kommunikation.
    • Interview in der Fachzeitschrift Wirtschaft und Weiterbildung,  Heft 5 2021, Seite 14-17.
      Mehr Handwerk, weniger Heldentum.
      In diesem exklusiven Interview mit der renommierten Fachjournalistin Bärbel Schwertfeger geht es um den Expertenstatus von Andreas Patrzek als Frage-Spezialist und sein Credo in Bezug auf die Positionierung von Trainern im Weiterbildungsmarkt.

Sonderveröffentlichungen von Behörden und Firmen

Fachbeiträge in Herausgeberwerken

  • “Ausbildung zum Industriemeister” (Hrsg. Arbeitsgruppe Schumann), 1998, zwei ausgewählte Kapitel zum Thema Führung und Kommunikation. Europa Lehrmittelverlag, Haahn-Gruiten.
  • “Coaching-Tools” (Hrsg. Cristopher Rauen), 2007, Zwei Kapitel zum Thema Fragekompetenz über das Wertequadrat und den Fragekompass, Verlag Manager Seminare, Köln.
    In diesen beiden Beiträgen beschreibt der Autor sehr ausführlich jeweils einzelne Tools bzw. Seminarsequenzen, die sich perfekt für die Anwendung in Coaching-Prozessen eignen und sich auch in seinen Seminaren in dieser Form wiederfinden.
  • “Trainingspraxis” (Hrsg. Chr. Obermann), 2009, Schaeffer Pöschel Verlag, Stuttgart. Seminarbeschreibung: Einführung in die Grundlagen angewandterFragekonpetenz
    In diesem umfangreichen Artikel beschreibt der Autor im Detail Ablauf und Inhalt eines 3-Tägigen Seminars zum Thema Fragekompetenz. Interessierte können hier im Sinne maximaler Transparenz alle Prozesse im Seminar nachvollziehen und finden zudem eine Vielzahl von Anregungen und Ideen.

Laufende Beiträge im Internet

  • “Fragen ist nichts für Feiglinge” Experten-Seite in Fokus-Online mit kaufend neuen Beiträgen (seit März 2014). Link

Hörfunkbeiträge

  • Drei Interviewbeiträge am 23.02.2013 zum Thementag des Hessischen Rundfunks (HR2): Fragen und Zuhören – Zeit für eine neue Kultur. Link
  • Interviewbeitrag im Hochschulradio Kölncampus am 17. April 2014. Thema: Warum Fragen so wichtig sind. Link

Lehrbriefe für Ferstudienlehrgänge

  • “Einführung in die Betriebspsychologie”, Studiengemeinschaft Darmstadt, 1995
  • “Grundlagen Kommunikation & Rhetorik Teil 1”, Studiengemeinschaft Darmstadt, 1996
  • “Grundlagen Kommunikation & Rhetorik Teil 2”, Studiengemeinschaft Darmstadt, 1996

Lektorate

  • Studiengemeinschaft Darmstadt, 1997, Verantwortlicher Lektor für die neue Studienbrief- Reihe Führung und Management.”

Vorlesungsskripten / Unterlagen für Lehraufträge

  • Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie München, 1993 und 2003. München: „Einführung in die Organisationspsychologie“.
  • Technische Universität München, 1999, Weihenstephan: Skript zum Seminar: „Kommunikation in Betrieben“.
  • Fachhochschule des BFI in Wien: 2011: Skript zum Seminar „Fragekompetenz für Prüfer“.

Interessiert?

Dann sollten wir ins Gespräch kommen: